Mittwoch, 20. August 2014

NOMINIERT für den LIEBSTER AWARD......

*kreisch*.....Ohhh mein Gott..... Ohhh....*hüpf*...*hüpf*....Gott....*kreisch*......
so in etwa war meine Reaktion auf die Nachricht, das ich von der lieben Kerstin von KeSe Kreativ für den Liebster Award nominiert wurde. Also gibt es doch Leser und scheinbar finden die meinen Blog so interessant, das ich die Ehre habe nun zu den "Auserwählten" zu gehören. Für alle, die nicht wissen, was es mit dem Liebster Award auf sich hat, eine kurze Erklärung.
Sinn und Zweck des Liebster Awards ist das Weiterempfehlen von nicht ganz so bekannten Blogs. Dabei werden den Bloggern Fragen gestellt, welche beantwortet werden müssen. Anschließend dürfen die nominierten Blogger selbst unbekannte Blogs nominieren und ebenfalls 11 Fragen stellen.

Mit dem Award sind folgende Regeln verbunden:
- Verlinke den Blog der Person, die dich nominiert hat.
- Beantworte 11 Fragen.
-Denke dir selbst 11 Fragen aus
- Nominiere bis zu 11 Blogs (die unter 200 Follower haben)
Die nominierten Blogger müssen über ihre Nominierung informiert werden.
Allen neu nominierten Bloggern werden zu guter Letzt 11 neue Fragen gestellt.

Prima, das bekomme ich hin, dann werde ich gleich mal damit anfangen die Fragen von Kerstin zu beantworten:
1. Stell dich kurz vor.

Ich bin 46 Jahre alt und wohne in Hagen am Teutoburger Wald. Bin Mutter von 4 Kindern und Oma eines Enkels. Wir haben einen Kater, der felsenfest davon überzeugt ist, das er die Welt beherrscht.
2. Seit wann nähst du und wie bist du zum nähen gekommen?

Ich nähe schon immer, dazu gekommen bin ich durch meine Mutter und Großmutter, meine Mutter hatte eine Näherei für Damen und Kindermode und meine Großmutter war Herrenschneiderin. Ich war also von Geburt an von tollen Stoffen, Nähzutaten und dem surren von Nähmaschinen umgeben.
3. Wo holst du dir Inspirationen für deine Werke her?

Kann ich nicht genau sagen, die Stoffe "sagen" mir, was sie werden möchten. Meistens verliebe ich mich in bestimmte Stoffe, wie im Moment "Merle" und "Nele" von Swafing. Das kommt dann durchs surfen im Netz oder durch Instagram. Ich glaube die größte Inspiration für mich ist Farbenmix, da ist alles so schön bunt.
4. Hast du noch andere kreative Hobbys?

Ja, ich Häkle und Stricke auch sehr gerne,wie gut, das sich das alles mit dem Nähen kombinieren lässt. Seit neustem habe ich einen Plotter, ich glaube wir werden gute Freunde.
5. Welche Maschinen sind in deinem Besitz?

Ich nähe auf einer Singer Quantum Stylist 9960 eine Moderne Computergesteuerte Maschine. Wenn es etwas derbes zu nähen gibt, dann schwöre ich auf meine alte Victoria "Arabella"  von Oma,damit kann ich Leder und etliche Lagen Jeans nähen, ohne das sie Muckt, hat allerdings keine Zierstiche. Dann habe ich ebenfalls von Oma eine 3 Fädige Overlock, allerdings nutze ich sie nicht mehr, obwohl sie tadellos funktioniert. Zum versäubern habe ich eine 4 Fädige Overlock von Husquana Wieking. Das Prachtstück meines "Fuhrparks" ist allerdings eine alte Tretmaschine, auch voll funktionsfähig, sie wird jedoch nur noch gestreichelt. 
6. Welchen Stoff hast du bis heute noch nicht angeschnitten (Streichelstöffchen)

Sorry...keinen! Ich schneide alle Stoffe an, denn dazu kaufe ich sie. Ich habe eine Zeit lang Farbenmix Stoffe gesammelt, aber das ist Quatsch, es kommen ständig neue schöne Stoffe raus, wenn ich die alle aufheben möchte, dann brauchen wir bald ein größeres Haus.
7. Kaffee oder Tee?

Ganz klar Kaffee. Ohne meinen ersten Kaffee spreche ich morgens nicht, darum stehe ich extra früh auf um ganz in ruhe meinen ersten Kaffee zu trinken, dann kann der Tag beginnen. 
8. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Warrior Cats Staffel 3 Band 3 ich lieb diese Bücher.
9.Was fasziniert dich an einem Menschen am meisten?

Ein Blick hinter die Fassade.
10. Dein liebstes Urlaubsziel und warum?

Sylt, weil meine Tochter vor 16 Jahren, da war sie 17 Monate alt, in Bulgarien fast gestorben wäre, weil die Ärzte dort mit einem Pseudo Krupp Anfall überfordert waren. Da habe ich mir geschworen nie wieder mit Kindern ins Ausland. Heute sind sie alle erwachsen, aber mich zieht es nicht in die Ferne, mal sehen, vielleicht ändert es sich doch noch.
11.Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?

Einen Perfekten Tag verbringe ich mit meiner Familie, das bedeutet, das alle meine Kinder Zuhause sind, mit Anhang versteht sich, für mich gibt es nichts schöneres.

Das war es schon.....vielen Dank an Kerstin für die Nominierung, es war mir ein Vergnügen.
Ich hoffe, das sich JohannaEllenBeate  und ganz besonders die liebe Kathrin, die die tollsten Taschen  überhaupt näht, über meine Nominierung ebenso freuen und meine 11 Fragen genau so gerne beantworten.

1. Stell dich kurz vor
2. Wann hast du deine liebe zur Nadel entdeckt und wodurch?
3. Was Nadelst du am liebsten?
4. Seit wann Blogst du und warum?
5. Hast du schon andere Blogger persönlich kennengelernt?
6. Wann und wo nähst du?(Keller, Dachboden, eigenes Nähreich?)
7.Welches Projekt hat dich bis jetzt am meisten herausgefordert?
8. Hand aufs Herz`, vieviele Ufos(unfertige Nähobjekte) gibt es bei dir?
9. Wie reagiert dein Umfeld, Familie und Freunde auf deine Werke?
10. Worüber kannst du dich am meisten ärgern?
11. Wie im Märchen, wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das?




Montag, 11. August 2014

Wieso vergeht die Zeit so schnell, oder was habe ich in den letzten zehn Wochen gemacht.....

Ich kann es selbst kaum glauben, aber es ist schon 10 Wochen her, das ich den letzten Post geschrieben habe und das nicht, weil ich meinen Blog oder das Bloggen nicht mag, sondern weil ich eine Meisterin im "verschiebe ich auf morgen" bin. Es waren immer andere Sachen wichtiger, aber zu meiner Verteidigung kann ich auch noch einen acht tägigen Krankenhausaufenthalt vorweisen, mal wieder.... dennoch bin ich absolut nicht untätig gewesen, ich habe immerhin 70 Kissenhüllen genäht, etliche Kosmetiktaschen, eine traumhafte Kugeltasche und einen super Dino für meinen Enkel Elias, er sollte eigentlich Elisaurus Rex heißen, weil mein Enkel oft Eli genannt wird, aber der kleine fand Stinkosaurus cooler, nun denn wenn es ihm gefällt dann hier ein Foto von besagtem Stinkosaurus.....
Ich habe ihn nach dem Ebook Ottoka von Farbenmix genäht und weil vor kurzem die Stoffkollektion "Dinopunks" erschienen ist, haben die lieben Farbenmixer noch ein kleines Tutorial für das Maul mit den Zähnen veröffentlicht...sehr cool, die Zähne habe ich aus weißem Kunstleder gemacht, gefiel mir besser als Filz. Elias war sehr zufrieden mit seinem Dino, er hat das ganze Wochenende mit ihm gespielt, er musste überall dabei sein und auch mit ins Bett, also hat Oma alles richtig gemacht. Enkel glücklich, Oma glücklich...Ziel erreicht. 

Ich bemühe mich sehr euch so bald wie möglich meine Nähergebnisse der letzten 10 Wochen zu zeigen und dann ist ja auch noch die Sache mit dem "Liebster Award"....dazu ganz bald mehr.

Liebe Grüße
Mimzy